Kriegt ihr das nicht hin mit dem Kindermachen?

oder: ein paar Fakten zur Kinderlosigkeit


WARUM KRIEGT IHR KEINE KINDER? WISST IHR NICHT WIE ES GEHT?

Wir leben in einem Zeitalter in dem man offen über alles redet und es eigentlich keine Tabus mehr gibt. Oftmals bekomme ich Schlafzimmerdetails, Jobintrigen, Affären und sonstige Informationen von Menschen die ich gar nicht unbedingt so gut kenne ungefiltert erzählt. Und das obwohl ich gar nicht nachgefragt habe und eigentlich auch nicht alles detailgetreu wissen möchte. Kennst Du das? Mir ist das regelmäßig peinlich und ich frage mich ob ich nur altmodisch und prüde bin oder woher das rührt, dass ich manche Dinge nur mit meinem Mann oder gar niemandem bereden möchte.

Diese Hemmungslosigkeit im Bereich der Fragenthematiken führte vermutlich auch dazu, dass wir (und auch etliche, über die Jahre kennen gelernte kinderlose Paare und ungewollte Singles) schon sehr schnell nach unserer Hochzeit sehr oft die Frage hörten „Und wann kommen die ersten Kinder?“. Wir waren bei unserer Hochzeit gerade mal 22 und 24 Jahre alt und uns war bis dato nicht bewusst gewesen, dass für viele Menschen die logische Konsequenz einer Ehe die sofort folgenden Kinder sind. Ist aber so. Und ich finde das nicht gut!

Wenn engste Freunde und Angehörige ab und an mal zum Thema Familienplanung nachfragen kann das ein Zeichen von Anteilnahme und echtem Interesse sein, es kann aber auch nerven oder gar verletzen.  Wenn dann Fragen kommen wie „Warum bekommt ihr keine Kinder? Wisst ihr nicht wie ES geht?“ dann ist das für meinen Geschmack deutlich unter der Gürtellinie und kaum an Schärfe zu überbieten. Ganz ehrlich? Wir wissen wie ES geht und wir tun ES auch, aber das hatte eben nie den gewünschten Nebeneffekt einer Schwangerschaft. Und ja wir haben das medizinisch abklären lassen und nein es gibt keine festgestellte Unfruchtbarkeit bei keinem von uns Beiden. So ist das eben bei manchen Paaren und tatsächlich sogar bei vielen Paaren!

Laut Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend (kurz Bmfsfsj)  ist  in Deutschland  fast jedes zehnte Paar zwischen 25 und 59 Jahren ungewollt kinderlos.[1]. Eine hohe Zahl, die erst durch das Kennenlernen von betroffenen Paaren und das Miterleben des damit oft verbundenen hohen Leids ihre wirkliche Grässlichkeit zeigt.

Es gibt Paare und Singles die sich bewusst entscheiden keine Kinder haben zu wollen. Diese Menschen müssen sich, vor allem im christlichen Umfeld viel anhören und ich habe oft erlebt, dass ihre Entscheidung entweder nicht verstanden oder abgetan wird mit Aussagen wie „lass die erst mal etwas älter werden dann merken die schon auch noch dass ihnen was fehlt…“ Dass es neben dem  Sinn der Familie auch noch andere sinnvolle Lebensmodelle gibt wird oft nicht gesehen uns ist auch nicht Inhalt dieser Blog, ich fände es aber schön,  auch hier die Sensibilität zu schulen und keine pauschalen Antworten zu haben wenn Paare oder auch Singles im Umfeld sich zu diesem Weg entscheiden.


[1] Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend, Stand 1.11.2020 https://www.bmfsfj.de/bmfsfj/themen/familie/schwangerschaft-und-kinderwunsch/ungewollte-kinderlosigkeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.